22.03.2023

„Wir Jugendlichen wissen, was wir wollen“

Bad Berleburg. Die Jugendkonferenz „Visions“ ist ein Erfolg: 217 Jugendliche entwickeln spannende Projekte und diskutieren über sehr wichtige Themen.

Ein Event mit Profisportlern, ein Festival, mehr Fairtrade-Produkte im eigenen Ort und vor allem kein Platz für Rassismus und Mobbing – was Jugendlichen besonders am Herzen liegt, wissen sie selbst am besten. Daher ist es wichtig, Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit zu bieten, sich untereinander auszutauschen, sich zu vernetzen, Ideen zu entwickeln und sich Gehör zu verschaffen. Und genau diese Möglichkeit hatten nun 217 Schülerinnen und Schüler aus dem Sauerland und Wittgenstein im Bad Berleburger Bürgerhaus am Markt. Denn dort fand am Mittwoch die dritte Jugendkonferenz „Visions“ statt, initiiert von Ensible e.V.. Es ging um neue Ideen und Zukunftsprojekte – aber auch um Themen wie Rassismus, Nachhaltigkeit und Klimawandel.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

22.03.2023

Visionen mit Zukunft: So wollen Jugendliche ihre Heimatregion aktiv verändern

Bad Berleburg. Mit kleinen Ideen große Ziele verwirklichen: Bei der Jugendkonferenz „Visions“ in Bad Berleburg trafen jetzt die „Gestalter von Morgen“ zusammen, um im Hier und Jetzt gemeinsam Visionen für die Zukunft zu entwickeln. Dabei zeigten sich die Jugendlichen nicht nur kreativ, sondern auch durchaus pragmatisch. Ganz gleich ob konkrete Ideen wie ein Basketballturnier für Inklusion und gegen Rassismus, Strategien zum bewussten und nachhaltigen Einkaufen oder eher abstraktere Modellvorhaben wie ein selbstaufladendes Automobil, das keine Energie verbraucht, sondern während der Fahrt welche erzeugt – der Kreativität und dem fantasievollen Ideenreichtum von über 200 Jugendlichen waren am Mittwoch im Bürgerhaus am Markt in Bad Berleburg keine Grenzen gesetzt.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

19.11.2021

Jugendliche aus der Region vernetzen sich

Schmallenberg. VISIONS Konferenz findet zum ersten Mal erfolgreich statt

Unter strengen Hygieneauflagen wurde die Stadthalle in Schmallenberg am vergangenen Freitag zum Austragungsort der ersten interkommunalen „VISIONS“ Konferenz. An der neuartigen Jugendvisionskonferenz des Ensible e.V. nahmen 85 ausgewählte junge Menschen von 14 verschiedenen Schulen aus der Modellregion Sauerland teil. Auf dem Programm standen Vernetzung, Qualifikation und Austausch über die Grenzen einzelner Städte hinweg. Die engagierten Jugendlichen konnten sich dabei vor Ort mit Bürgermeistern und weiteren Vertreter:innen der Kommunen über ihre Vorstellungen austauschen oder in verschiedenen Workshops zusammen an Projekten und Ideen feilen.

mehr lesen...

26.04.2022

Das macht die Jugendkonferenz "Visions" so spannend

Brilon. 150 Jugendliche aus der ganzen Region haben sich in Brilon zur Jugendkonferenz „Visions“ getroffen. Es war ein Tag voller Kultur und Kreativität.

Ein Tag voller Jugendkultur, Kreativität und Ideen war die Jugend-Konferenz „Visions“ am Dienstag im Briloner Bürgerzentrum Kolpinghaus. 150 junge Leute aus der Region trafen sich dort zum Erfahrungsaustausch und zu Workshops. Dabei ging’s um kreative Techniken, aber auch um Themen wie Rassismus, Zukunftsprojekte, Liebe und Nein-Sagen.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

02.10.2022

Jugendfestival 'Mensch ist Mensch' ist voller Erfolg

Ein Zeichen gegen Diskriminierung

Bad Berleburg. "Heute lohnt es sich: die Sonne scheint, es ist Freitag, ihr habt schulfrei und heute starten die Ferien!", begrüßt May Wiebelhaus ihre Mitschüler am Freitag auf dem Berleburger Schützenplatz. Zum ersten Mal stieg dort das Jugendkulturfestival unter dem Motto "Mensch ist Mensch". Mit einer actionreichen Bühnenshow, Workshops und spannenden Ständen starteten die Schüler gemeinsam in die Herbstferien. Das Besondere: Das Festival wurde bis ins kleinste Detail von den Jugendlichen selbst organisiert

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

28.04.2022

Skateboards für mehr Toleranz

Drei Jugendliche in Meschede engagieren sich gegen Diskriminierung. Und das auf ungewöhnliche Weise: mit besonderen Skateboards. Der Verein Ensible unterstützt sie.

"Für euch sind ein paar Pakete angekommen. Vielleicht wollt ihr ja mitkommen und schauen, was da drin ist." Mit diesen Worten überrascht Yao Houphouet vom Verein Ensible die drei Jugendlichen in Meschede-Freienohl.

Sie haben an einem Projekt des Vereins teilgenommen und können jetzt ihre frisch produzierten Boards entgegennehmen - mit strahlenden Augen. Fast ein halbes Jahr haben sie daran neben der Schule gearbeitet.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

05.10.2023

Winterberg: viele Ideen von Jugendlichen

In Winterberg haben Jugendliche die Chance, Ideen einzubringen, auf Missstände hinzuweisen und die eigene Stadt mitzugestalten. „Machbar“ war er Titel einer Veranstaltung, zu der die Stadt Winterberg eingeladen hatte. Rund 70 Jugendliche haben ihre Ideen, Wünsche und Belange für ein attraktives Jugendangebot in Winterberg eingebracht. In Kleingruppen haben die Jugendlichen in 90 Minuten Projekte für ein junges Winterberg entwickelt. Hier wurden sie von Fachfrauen- und Fachmännern, vom Jugendamt, vom Sozialwerk Sauerland, ensible.e.V., dem Stadtmarketingverein, den Sozialarbeiterinnen der städtischen Schulen und der Stadt Winterberg, begleitet. Die einzelnen Ideen wurde einer Jury, bestehend aus Bürgermeister Michael Beckmann, Eddy Gopp von der Offenen Tür Winterberg und Moritz Schäfer, Jungunternehmer und Musiker, aus Winterberg vorgestellt und bewertet. Herausgekommen sind kurzfristige und langfristige Ideen für die Weiterentwicklung Winterbergs.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

17.06.2023

Bocholts junge Menschen feiern Vielfalt mit Sommer-Kulturfestival

Bocholt. Jubeln, laute Zustimmung und krachenden Applaus erntete die Festival-AG der Hohe- Giethorst-Schule, als sie zum Abschluss ihrer Veranstaltung auf die Bühne geholt und von der Menge für ihre Arbeit gefeiert wird. Das Festival „Summer of Cultures“ kam durch einen mehrmonatigen, intensiven Prozess einer freiwilligen, durch alle Altersstufen bunt gemischten AG mit wöchentlichen Treffen zustande und wurde vom Ensible e.V. (Stützpunkt für Jugendkultur in NRW) und engagierten Lehrkräften begleitet. „Als wir erfahren haben, dass wir ein eigenes Fest organisieren können, hatten wir einfach total Bock“, berichten Rondek (15) und Josie (12) vom Organisationsteam.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

18.02.2022

Junge Kunst im Fokus - Jugendliche können ihre ausdrucksstärksten Fotografien einreichen

Schmallenberg. Bis zum 25.02.2022 sind junge Menschen bis 25 Jahre dazu eingeladen, ihre Fotografien als Kunstwerke einzureichen und damit Teil der Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ zu werden. Ermöglicht wird das mehrfach ausgezeichnete REGIONALE Projekt des Schmallenberger Vereins Ensible e.V. durch die Förderung des Ministeriums für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein- Westfalen. Zuvor hatten sich dazu insgesamt 7 sauerländer Städte, Bad Berleburg, Bestwig, Brilon, Hallenberg, Medebach, Olsberg und Winterberg, als Jugendkulturverbund „Youth & Arts“ zusammengeschlossen, um sich gemeinsam mit dem Ensible e.V. für die Förderung der jungen Menschen in der Region einzusetzen – mit Erfolg.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

10.01.2023

Besondere Blicke auf die Stadt der Dörfer: „FreeStyle NRW“ startet

Bad Berleburg. Kreativität entfalten, neue Gegenden entdecken – oder die eigene Gegend neu entdecken: Die Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ geht in die nächste Runde.
„Ein sehr schönes und unkompliziertes Projekt, das tolle und ganz verschiedene Arbeiten zusammenführt“, sagte Annika Müller. Die 24-Jährige aus Bad Berleburg hatte im Vorjahr die zweitbeste Bewertung unter allen eingereichten Bildern gefeiert.

Das Projekt ermöglicht Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von zwölf bis 27 Jahren, mit ihren Fotos aktiv die Stadt der Dörfer mitzugestalten. Über die Ausstellung der eingesendeten Werke in einer Online-Galerie – zu sehen unter www.bad-berleburg.de/Jugendkunstgalerie-2023/ – wird das kreative Potenzial junger Menschen aktiviert und ihre Themen in der Stadt sichtbar gemacht.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

30.01.2023

3,1 Millionen für innovative Ideen

Kreis Warendorf. Viel Geld vom Land gibt es jetzt wieder für innovative Ideen. Das Interesse am Leader-Projekt ist groß, wie bei der Auftaktveranstaltung in Everswinkel deutlich wurde.

Jetzt können neue innovative Ideen aus dem Kreis Warendorf aus einem aufgestockten EU-Programm gefördert werden: Bei einem Treffen in der Festhalle Everswinkel stellte Pia Weischer als Regionalmanagerin von 9Plus im Kreis Warendorf das Programm „Leader“ vor. Eingeladen zur Beteiligung waren private wie öffentliche Projektträger aus den Kommunen Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Everswinkel, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst und Warendorf.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

23.05.2022

Ausstellungseröffnung Junge Fotokünstler in der Euskirchener Innenstadt zu sehen

Euskirchen. Ob Urlaubsfotos, Bilder von Tieren und Pflanzen oder Motive aus der Stadt: Zum ersten Mal konnten junge Kreative aus Euskirchen ihre Fotografien bei „Freestyle NRW“ einreichen. Jetzt stellten die Stadt Euskirchen und der Verein Ensible die Werke der jungen Menschen im Alten Casino in einer Vernissage vor.

Euskirchens Bürgermeister Sacha Reichelt begrüßte die Künstlerinnen und Künstler und eröffnete die Veranstaltung: „Die Jugendkunstgalerie Freestyle hat unseren Euskirchener Jugendlichen im Alter von 13 bis 20 Jahren – hätte ich also fast auch noch mitmachen können – eine eigene Plattform geboten, um ihre Kunst und ihre Ideen durch die digitale Fotografie in die Stadtgestaltung miteinzubringen.“

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

27.03.2023

Mitbestimmung, Mut und Vielfalt: Jugendliche kreieren Perspektiven

Bad Berleburg. Der ländliche Raum steht der Großstadt in Sachen Jugendkulturförderung in Nichts nach – im Gegenteil: Dass die Entwicklung eigener Visionen im persönlichen Kontakt mit den Bürgermeistern der Region jungen Menschen Mut macht, sie auch in die Tat umzusetzen, zeigte die Jugendkonferenz „VISIONS“ im Bürgerhaus am Markt in Bad Berleburg.

„Mir hat gefallen, dass wir frei über alles reden konnten“, erinnerte sich Till (13) aus Olsberg. Mehr als 200 junge Gäste machten sich in insgesamt 14 Workshops selbst ein Bild davon, wie kreativer Austausch, projektorientiertes Engagement und schulformübergreifende Vernetzung interkommunal umgesetzt werden können.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

22.08.2023

DJ-Beats und Aktionsstände: Jugendliche der Sekundarschule Medebach-Winterberg laden zu „Schülerfestival“ ein

Die Festival-AG der Sekundarschule Medebach-Winterberg feiert zwei große „Visions Festivals“ auf dem Schulhof. Zum Mitfeiern ist auch die Öffentlichkeit am 25. August sowie 8. September eingeladen.

„We stay together – zusammen durch dick und dünn“: So lautet das Motto der Jugendlichen aus Medebach und Winterberg, die am 25. August in Medebach mit ihrem ersten selbstorganisierten Schülerfestival aufwarten. Und bereits 14 Tage später, am 8. September, wird es in Winterberg mit einem zweiten Jugendkulturfestival weitergehen. Dabei werden beide Veranstaltungen von einer freiwilligen Festival AG, bestehend aus rund 25 Jugendlichen der beiden Standorte der Sekundarschule Medebach-Winterberg, gemeinsam organisiert und eigenständig durchgeführt. Begleitet werden sie dabei von den Kulturexperten des Ensible e.V. .

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

06.05.2022

Brilon: 130 Teilnehmer bei Jugendkonferenz

Brilon. Nachhaltigkeit, Diversität, Rassismus: Jugendliche diskutieren in Brilon über viele Themen. An der zweiten Jugendkonferenz „VISIONS“ in Brilon haben mehr als 130 junge Menschen teilgenommen. Aus Bestwig, Bad Berleburg, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Meschede, Olsberg, Schmallenberg und Winterberg kamen Schüler aus 12 Schulen. 35 Teilnehmer waren aus Brilon.

Unter dem Motto „VISIONS - DO SOMETHING GREAT!“ gab es 11 Workshops. Es ging darum, wie wir die Welt um uns herum verändern können, nach welchen Werten diese gestaltet werden soll oder sich kreativ auszutoben, so die Stadt Brilon. Rassismus, LGBTQI+ und Nachhaltigkeit waren Themen.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

14.12.2022

Schools.FM Festival Messe in Winterberg

Winterberg. Über 80 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Medebach-Winterberg haben im vergangenen Jahr im Rahmen der „Zukunftswerkstatt“ an 18 Projekten gearbeitet. Im Winterberger Oversum konnten sie ihre Projekte vor 450 Besuchern nun präsentieren.

DIe Gamescon, die Frankfurter Buchmesse oder die Essen Motor Show: alles deutschlandweit bekannte, riesige Messen mit zichtausend Besuchern. Es geht aber auch etwas kleiner - bei uns im Sauerland zum Beispiel. Die SCHOOLS Festival Messe fand jetzt im Oversum in Winterberg statt. Da stellen Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Winterberg-Medebach verschiedene Projekte vor, an denen sie das ganze Jahr gearbeitet haben

mehr lesen...

Hier geht es zum Beitrag

03.07.2023

Wie Bad Berleburger Schüler Fotografie zur Kunst machen

Das Projekt Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ findet im Bad Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasium seinen Abschluss. Die Beteiligten ziehen eine positive Bilanz. Was die Fotos für die Zukunft der Stadt bedeuten könnten.

Bad Berleburg. So machen Schülerinnen und Schüler des Bad Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasiums ihre Fotografie zur Kunst: Für ihre Beiträge zum Projekt Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ ernteten die Fotografinnen und Fotografen viele staunende Blicke. Denn: Die ebenso un- wie außergewöhnlichen Fotografien schmückten die Schaufenster zahlreicher Geschäfte in der Stadt. Echte Blickfänge.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

28.02.2024

Besucherrekord für Jugendevent VISIONS

Visionskonferenz 2024 begeistert 250 Jugendliche aus der gesamten Region

Winterberg. „Wir sind heute hier, weil wir alle die Welt nicht einfach so lassen wollen wie sie ist!“. Mit diesem kraftvollen Statement des jungen Moderatorenteams Florian Walter (18) und Kira Birkenhauer (17) wurden die über 250 anwesenden Jugendlichen am 28. Feburar im Oversum Winterberg begrüßt. Im Rahmen der vierten interkommunalen Visionskonferenz des Schmallenberger Ensible e.V. waren junge Menschen aus 15 Sauerländer Kommunen zusammen getroffen, sich unter der Überschrift „VISIONS 2024“ über die wichtigsten Themen ihrer Zeit auszutauschen und Zukunftsprojekte dazu zu entwerfen. Zu den Inhalten der hierzu angebotenen Workshops gehörten Fragen zu Rassismus, Klimawandel und Technologie sowie zu Vorurteilen im Allgemeinen.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

19.07.2021

Winterberg: Wie Jugendarbeit künftig ausgebaut werden soll

Winterberg. Was bewegt junge Leute in unserer Stadt? Wie können wir sie erreichen? Welche Angebote wünschen sich Jugendliche und wie können wir die Jugendarbeit künftig besser vernetzen? Das sind zentrale Fragen, um die es bei einem „1. Runden Tisch der Jugendarbeit und Jugendkultur“ in Winterberg ging. Eingeladen hatte der Stadtmarketingverein Winterberg. Die Resonanz war gut: 30 Teilnehmer und Teilnehmerinnen knüpften die ersten Netzwerkverbindungen.

mehr lesen...

22.11.2021

Drei Schülerinnen nahmen an Sitzung in Schmallenberg teil

Brilon. Artikel der Schülerin Luisa Pack der Marienschule Brilon.

Drei Schülerinnen der Marienschule Brilon fuhren am Freitag, 19.11.2021 um 11:10 Uhr gemeinsam mit drei Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Petrinum Brilon nach Schmallenberg um an der ersten Jugendkulturkonferenz VISIONS teilzunehmen. Veranstaltet wurde die Veranstaltung vom Verein Ensible e.V. – Stützpunkt für Jugendkultur in NRW, die auch verschiedene Projekte wie den Fotowettbewerb „Freestyle“ im vergangenen Frühjahr veranstalten.

mehr lesen...

21.03.2022

Projektfortführung gesichert

Meschede. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat jüngst einem Gemeinschaftsprojekt der beiden Städte Meschede und Borken den Bundesmodellstatus verliehen. Unter dem Motto „Es spricht: Die schweigende Mehrheit“ wurden junge Menschen im Rahmen des
Projektes dazu aktiviert, sich mutig mit Fragen nach Kultur, Religion, Ethik und Heimat zu beschäftigen. Der vielsagende und in hohem Maße aktuelle Titel des Projektes lautet: „Europas Vision“. Träger des innovativen Kooperationsprojektes ist der Ensible e.V. in seiner Funktion als landesweiter Stützpunkt für Jugendkultur in NRW.

mehr lesen...

30.03.2022

So gut sind diese Sauerländer Nachwuchsfotografen

Medebach. Der Fotowettbewerb der Jugendkunstgalerie „Freestyle NRW“ hat gezeigt wie gut die Nachwuchs-Fotografen aus Medebach sind.

Extra früh aufgestanden ist Henri Kroll für sein Foto. Der 13-Jährige wollte im Urlaub an der Ostsee die besondere Morgenstimmung mit dampfenden Nebelschwaden an einem Fluss festhalten – das ist ihm perfekt gelungen. Der Weg für Laska Sauerwald zu ihrem Wettbewerbsfoto war dagegen nicht ganz so aufwendig: Sie hat es aus dem Fenster ihres Elternhauses in Berge gemacht. Allerdings ließ sich dieser Moment so gar nicht planen, stattdessen war ein guter fotografischer Blick und ein Gefühl für den passenden Moment erforderlich. Beides hat Laska mit ihrem Bild bewiesen und einen wunderschönen Sonnenuntergang mit einem dramatisch wirkenden Wolkenhimmel aufgenommen.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

13.06.2023

Foto- und Filmprojekt FreeStyle.nrw in der Schule an der Ruhraue:

Olsberg. Ein großes Hallo in der Schule an der Ruhraue: „Da bin ja ich!“ schallt es durch den Raum. Großformatige Fotos von Schülerinnen und Schülern sorgen für Begeisterung. 12 Kinder der Klasse 3 haben am Projekt „FreeStyle.nrw, die Jugendkunstgalerie“ mitgewirkt. Der Verein Ensible hatte die Kinder mit Handicap bei der Umsetzung unterstützt. Jetzt sahen die Akteurinnen und Akteure ihre Werke zum ersten Mal. Ungewöhnlich geschminkt hielt jedes Kind sein Schild mit einem Statement in die Kamera.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

21.03.2022

Projekt des Gymnasiums Remigianum bekommt Bundesmodellstatus

Borken. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat jüngst einem Gemeinschaftsprojekt der beiden Städte Borken und Meschede den Bundesmodellstatus verliehen. Unter dem Motto „Es spricht: Die schweigende Mehrheit“ wurden junge Menschen im Rahmen des Projektes dazu aktiviert, sich mutig mit Fragen nach Kultur, Religion, Ethik und Heimat zu beschäftigen.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

17.06.2022

Einfach mal wieder feiern

Schmallenberg. Feiern auf dem Schulhof. Oder auf Neudeutsch: Backyards-Festival am 17. Juni an der Erich Kästner-Realschule in Bad Fredeburg.

Die EKR, damit ist die Erich Kästner Realschule in Bad Fredeburg gemeint, lädt alle Interessierten zum Backyards-Festival am Freitag, 17.06.2022 ab 11.30 Uhr auf den Schulhof ein! Freuen Sie sich auf zwei Live-Bands, DJs, verschiedene Auftritte von Schülergruppen, Pizza, Würstchen, Slush-Eis, Menschenkicker und noch vieles mehr. – So heißt die Ankündigung auf der EKR-Homepage. Was aber ist nun ein Backyards-Festival an der heimischen Realschule?

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

27.02.2023

»Freestyle NRW« startet in Euskirchen mit Vernissage und Performance von Jugendlichen

Euskirchen. In der Alten Tuchfabrik fand die Vernissage der Jugendkunstgalerie des Projektes „Freestyle NRW“ statt. Eine Performance über Ausgrenzung und Polarisierung zeigten Jugendliche der Gesamtschule Euskirchen mit dem Schauspieler Pierre Stoltenfeldt. Die Szenerie ist beklemmend. Auf dem Podium steht ein massiger, bärtiger Mann und peitscht seine Zuhörerschaft an, die bei ihm auf der Bühne sind. Zusammenstehen sollten sie, denn sie würden die Zukunft gestalten. Es gehe um mehr Rechte für die Jungen, auf sie komme es an. Und schuld seien die anderen, ruft er.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

25.10.2022

Pflanzaktion am Poppenberg Brilon: »Möchten etwas bewirken«

Brilon.  Am Stadtrand Brilon wachsen hundert neue Buchen und weitere 1400 sollen noch vor dem Winter eingepflanzt werden. Wer hinter der Aktion steckt.

Die jüngste Baumpflanzaktion wurde von dem jungen Organisationsteam des „Festival for Future“ (Gymnasium Petrinum in Brilon) ins Leben gerufen. „Mir war es wichtig, dass wir mit unserem Festival nicht nur kulturell, sondern auch für unsere Heimat nachhaltig etwas bewegen“, erklärt Greta Schudelsky (14 Jahre) den Anwesenden zur Pflanzaktion am Briloner Poppenberg ihre Intention. „Nie hätte ich gedacht, dass wir dabei zusammen so etwas Großartiges auf die Beine gestellt bekommen“, berichtet sie begeistert und ergänzt: „Und dafür danke ich sowohl unseren Schülerinnen und Schülern, der Stadt Brilon, dem Bürgerwaldverein und der Firma Egger – sowie dem Team des Ensible e.V., das uns bis hierhin gebracht haben.“

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

23.02.2024

Die Kunstwerke junger Leute aus Euskirchen schlummern auf ihren Smartphones

Junge Leute zeigen digitale Fotos in einer Ausstellung, die bis Ende März an verschiedenen Orten in Euskirchen zu sehen ist.

Zwei Kopfhörer hängen im Baum. Im Hintergrund färbt die Sonne den abendlichen Himmel rot. Die Gedanken tauchen sofort ein in die atmosphärische Stimmung, die Olivia Pedde mit ihrem Smartphone festgehalten hat. „Die Idee für das Foto kam mir ganz spontan, als ich mit einer Freundin unterwegs war“, erinnert sich die 14-Jährige an den Moment der Aufnahme. Die Schülerin gehört zu 134 jungen Menschen aus Euskirchen, die im Rahmen des Projekts „Youth & Arts: Freestyle NRW“ insgesamt 863 digitale Fotos eingereicht hatten.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

15.05.2024

Kulturpioniere setzen neue Impulse

Seit etlichen Monaten ist Bewegung in die Jugendkulturszene der Stadt Jülich gekommen.

Rund 15 junge Kulturpioniere haben sich auf den Weg gemacht, um in Jülich neue kulturelle Impulse zu setzen. „Die Treffen von unserer Festival AG machen uns riesigen Spaß“, freuen sich Johanna, Kimbangu und Juri über das neue Jugendprojekt in ihrer Stadt. „Obwohl wir alle von unterschiedlichen Schulen kommen, verstehen wir uns richtig gut. Wir sind inzwischen echte Freunde geworden“, sind sich die drei über den bisherigen Projektverlauf einig. Unterstützt werden sie dabei von Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs und durch eine Förderung des Jugendministeriums NRW.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

12.01.2023

Fit für die mediale Zukunft

Borken. Sicherer Umgang mit sozialen Medien: Kostenloser Infoabend für Eltern am 25. Januar 2023 im Jugendhaus in Borken

Die Neuen Medien und insbesondere soziale Netzwerke nehmen eine zentrale Rolle vor allem im Leben junger Menschen ein. Wichtig ist es, dass Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte sowie Pädagoginnen und Pädagogen den Heranwachsenden Hilfestellungen bei der Nutzung geben können und auf mögliche Gefahren wie gewaltbehaftete Bilder und Cyber-Mobbing aufmerksam machen. Um Eltern beim Umgang der Kinder mit dem Smartphone zu unterstützen, bietet das Jugendwerk Borken in Kooperation mit der Jugendförderung der Stadt Borken und dem Ensible e.V. am Mittwoch, 25. Januar 2023, um 18.30 Uhr einen Informationsabend für Eltern von Grundschulkindern an. An dem Abend dreht sich im Jugendhaus Borken, Josefstraße 1, dann alles um das Thema „Sicherer Umgang mit den sozialen Medien“.

mehr lesen...

Hier geht es zum Beitrag

19.03.2022

Fotos, die Grenzen überwinden

Winterberg. Die Wanderausstellung der Jugendkunstgalerie "Freestyle NRW" wurde am Montag im Bürgerbahnhof in Winterberg eröffnet. Viele junge Künstler und Fotografen waren gekommen, um ihre Projekte der Öffentlichkeit zu präsentieren.

"Ich freue mich über das Projekt in einem immer größer werdenden Rahmen. Wir sehen hier viele alte und neue Gesichter. Der Ansatz trägt und macht uns stolz", so Winterbergs Bürgermeister Michael Beckmann während der Eröffnung der Vernissage.

mehr lesen...

14.02.2024

Informationsabend „Fit für die mediale Zukunft“

für Eltern von Grundschulkindern im Jugendhaus Borken

Der Informationsabend für Eltern von Grundschulkindern „Fit für die mediale Zukunft“ im Jugendhaus Borken Ende Januar wurde vom Jugendwerk Borken e. V. und der Jugendförderung der Stadt Borken in Kooperation mit Ensible e. V. veranstaltet. Ziel des Abends war es, Eltern für einen bewussten und umsichtigen Umgang mit sozialen Medien, neuen Apps und anderen digitalen Angeboten zu qualifizieren, um dieses Wissen ihren Kindern vermitteln zu können.

mehr lesen...

Hier geht es zum Beitrag

28.09.21

Toll! Dieses Projekt sorgt für mehr Kultur von Jugendlichen für Jugendliche

Südwestfalen. Das sind tolle Neuigkeiten für Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region: In Südwestfalen
soll ein großes Netzwerk für mehr Jugendkultur entstehen, damit sie selbst künstlerisch, kulturell
und sozial aktiv werden und so die Region mitgestalten. Unterstützt werden sie dabei vom Verein
Ensible aus Schmallenberg, sowie von Kommunen und Schulen in der Region. Die Idee hat bei
der REGIONALE 2025 den dritten Stern bekommen. Das bedeutet: Es gibt Fördergelder und das
Projekt “Youth & Arts” kann umgesetzt werden. Klasse!

mehr lesen...

04.09.2023

Festival for Future am Gymnasium Petrinum Brilon

„Vielfalt bedeutet für mich, dass viele Menschen zusammenhalten, obwohl sie alle
unterschiedlich sind.“

Mit Rap, Beatboxen, Punk Rock, Workshops und Aktionsständen gestalten
Jugendliche ein Festival für Vielfalt und Toleranz an ihrer Schule.

01.09.2023, Brilon. Wenn junge Menschen nicht einfach nur eine große Party organisieren, sondern diese auch noch unter ein Motto stellen, welches sie bewegt, kommt ein Ergebnis dabei heraus, was auch die Nachbarschule mitreißt. Nachdem die Schüler*innen des Petrinum Gymnasiums sich im letzten Jahr zum ersten Mal unter dem Titel „Festival for Future“ mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt haben, stand das diesjährige Festival unter dem Motto der Vielfalt. Im Rahmen einer wöchentlichen AG haben sie das Festival eigenständig organisiert.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

28.01.2023

BZ-Interview zum Thema Umgang mit digitalen Medien

Kindern zu einem kritischen Blick verhelfen

Borken. Auf Initiative der Stadt fand am Mittwochabend im Jugendhaus ein Info-Abend für Eltern von Grundschulkindern zum Thema Umgang mit digitalen Medien statt. BZ-Redakteur Peter Berger sprach vorab mit dem Referenten-Team.

Muss es schon für Kinder im Grundschulalter das neueste Handy-Modell sein?

Sabine Sauret: Natürlich nicht, aber das lässt sich von außen schwer beeinflussen, was Eltern dazu bewegt. Oft ist da das Gefühl, seinem Kind möglichst früh ein gutes Gerät in die Hand zu geben, damit es teilhaben kann. Auch deswegen machen wir diesen Info-Abend, damit dieser Druck genommen wird und sich Eltern untereinander austauschen und keinen Überbietungswettbewerb veranstalten.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

05.11.2021

„Youth and Arts“ in Winterberg: So soll es nun weiter gehen

Winterberg. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Winterberg hat sich klar für die weitere Beteilung am Jugendkulturverbund „Youth and Arts“ ausgesprochen.

Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Winterberg hat sich klar für die weitere Beteilung am Jugendkulturverbund „Youth and Arts“ ausgesprochen. Einstimmig hat sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Winterberg für eine weitere Beteiligung am 2020 neu gegründeten interkommunalen Jugendkulturverbund „Youth and Arts“ im Rahmen der Jugendkulturinitiative Südwestfalen des Ensbile e.V. ausgesprochen. Bürgermeister Michael Beckmann lobte diese Entscheidung als ein „tolles Signal für die Jugendlichen in unserer Stadt.“

mehr lesen...

24.06.2021

COME OUT - Ein Spendenlauf für die Region Hallenberg, Medebach und Winterberg

Hallenberg. Gemeinsam mit Bürgermeister Enrico Eppner wanderten am vergangenen Mittwoch mehr als 10 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Medebach-Winterberg eine weitere Etappe ihres selbstorganisierten Spendenlaufs. Die mitwandernden Schülerinnen und Schüler mit Projektleiter Yao Houphouet, Schulleiter Uwe Kruse und Bürgermeister Enrico Eppner (Hintergrund, v.l.n.r.) am Rathaus Hallenberg als Startpunkt der Etappe

mehr lesen...

04.09.2023

25 Jahre Schule an der Ruhraue in Olsberg - die schönsten Bilder vom Schulfest

Hier geht es zum Artikel

25.06.2022

„Festival for Future“ am Gymnasium Petrinum in Brilon

Ein kunterbuntes Festival für mehr Empathie, Nachhaltigkeit und Toleranz, für ein Miteinander in diesen krisenbehafteten Zeiten und insbesondere für eine gemeinsame Zukunft auf dem Planeten Erde feierte am Mittwochvormittag das Briloner Gymnasium Petrinum gemeinsam mit allen geladenen Gästen kurz vor den Sommerferien. Kunterbunt initiiert und organisiert von den Schülern des Gymnasiums in Kooperation mit dem Verein Ensible als Stützpunkt für Jugendkultur in Nordrhein-Westfalen, trug das Backyards-Schüler-festival auch in diesem Jahr wieder dazu bei, Lebens- und Kulturräume zusammenzuführen, die Welt ein bisschen bunter zu gestalten, Brücken zu bauen und für eine lebensfähige Welt zu werben.

mehr lesen...

11.01.2021

Umgang mit Cybermobbing, Hate- Speech, Datenmissbrauch: Mescheder Gymnasium erhält Zertifikat „Medienscouts-Schule NRW“

Meschede. Für viele Menschen haben die Medien gerade in Zeiten von Corona viele positive Seiten und erleichtern den Alltag erheblich. Doch bergen die neuen Medien auch Risiken, mit denen es selbstbestimmt und fair umzugehen gilt.

mehr lesen...

02.03.2023

Jugendliche stellen Fotos in der Stadt aus

Euskirchen. Die Jugendkunstgalerie geht in die zweite Runde. Die Vernissage fand kürzlich in der alten Tuchfabrik statt.

Die Jugendkunstgalerie »Freestyle NRW« feierte im Mai letzten Jahres eine beeindruckende Premiere in Euskirchen. Seinerzeit musste die Jury aus 750 Bildern, die Jugendliche zwischen 13 und 20 eingereicht hatten, 80 Fotos auswählen. Diese wurden gedruckt und bei der Vernissage gezeigt und später in Geschäften, öffentlichen Räumen und in den Schulen ausgestellt. Umgesetzt wurde die Aktion vom Verein »Ensible« in Zusammenarbeit mit der Stadt Euskirchen. Nach dem fantastischen Start geht das Foto-Projekt in die zweite Runde und die Resonanz ist noch einmal gestiegen: 1.100 Bilder wurden eingesendet.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

15.06.2023

„Gruß der Kleinen“: Bestwiger Grundschulkinder fordern Rücksicht auf Mensch und Umwelt

Bestwig. Ergriffene Gesichter und einen großen Applaus ernten die einfachen, aber klar gesäten Botschaften der 21 Grundschulkinder der Gemeinde Bestwig an die Erwachsenen. „Also ich werde jetzt immer den Müll aufsammeln, wenn ich welchen sehe“, verspricht der Bürgermeister der Gemeinde, Ralf Péus. „Die Botschaften sind eigentlich so einfach und man kann sie leicht umsetzen, wenn wir alle mitmachen, aber man denkt oft nicht darüber nach. Es macht mich richtig stolz, dass wir solche tollen Kinder in der Gemeinde haben, die sich so für Mensch und Umwelt einsetzen.“

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

23.03.2021

Mein Europa kann: Miteinander reden!

Meschede. „Was ist wichtig für die Zukunft Europas? Richtig: Die jungen Menschen – und zwar aus allen Regionen unserer gemeinsamen Welt.“ So wurden die Teilgebenden des bundesweiten Modellprojektes „Mein Europa kann: Miteinander reden“ am Gymnasium der Stadt Meschede begrüßt. „Bei diesem Projekt ist es uns gelungen, eine Brücke zu bauen zwischen den jungen Menschen - in Europa und hier in der Region“ freut sich der sauerländer Bundestagsabgeordnete und Schirmherr Prof. Patrick Sensburg über den bisherigen Erfolg des Projektes. „Die Brücke besteht dabei in der wichtigsten Voraussetzung für eine lebendige und stabile Gemeinschaft: in der gemeinsamen Haltung.“ fügt Sensburg, der auch Vorsitzender der überparteilichen Europa Union im Hochsauerlandkreis ist, mit Blick auf die Region hinzu.

mehr lesen...

07.06.2021

Ein Spendenlauf der Sekundarschule Medebach-Winterberg

Medebach/ WInterberg. Bereits seit drei Jahren arbeitet die Sekundarschule Medebach- Winterberg gemeinsam mit dem Ensible e.V. daran, dass junge Menschen aktiv werden und sich für das kulturelle Leben unserer Region einsetzen. In diesem Zusammenhang hat die engagierte Schülerschaft in der Vergangenheit aus eigener Kraft bereits erfolgreich zwei Schülerfestivals auf die Beine gestellt. Auf Initiative des Ensible e.V. hatte sich dafür der LEADER Region Hochsauerland e.V. mit Förderern wie die Sparkasse Hochsauerland und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen.

mehr lesen...

30.11.2021

Elternabend der Borkener Grundschulen zu Social Media

Borken. Der Elternabend der Borkener Schulen am 24. November 2021 bot 70 teilnehmenden Eltern „Raum“ für individuelle Fragen rund um das Thema Medien und das Training „Medien + ICH“. Neue Medien, insbesondere soziale Netzwerke nehmen eine absolut zentrale Rolle im Leben junger Menschen ein. Eltern, Lehrkräfte und Pädagoginnen und Pädagogen werden dazu jedoch nicht überall gezielt geschult und so stehen die Jüngsten oft mit großer Hilflosigkeit einer Entwicklung gegenüber, die sie weder in ihrer Tragweite noch in ihrer Funktionalität voll erfassen können.

mehr lesen...

16.10.2022

BACKYARDS FESTIVAL – Jugend schafft Kultur

Bad Berleburg. Mit den vereinten Kräften von 32 jungen Menschen aus Bad Berleburg hat am Freitag, 30. September, bei schönstem Sonnenwetter auf dem Berleburger Schützenplatz zum ersten Mal das BACKYARDs-Jugendfestival stattgefunden. Fast 600 Schülerinnen und Schüler von allen drei weiterführenden Schulen der Stadt waren dem Aufruf der Gruppe gefolgt und hatten unter dem Motto „Mensch ist Mensch“ gemeinsam die Ferien eingeläutet. Dabei standen Fragen zur Gleichberechtigung, z.B. zwischen Mädchen und Jungen, ganz besonders im Fokus der Jugendlichen. „Wir möchten mit unserem Projekt auf künstlerische Weise zeigen, dass ein „Zusammen“ funktionieren kann.“ erklärte Moderatorin May Wiebelhaus (Klasse 10) das Konzept ihrer Veranstaltung und wendet sich ans Publikum: „Wir wollen heute gemeinsam mit euch über die Grenzen von Herkunft, Religion und Geschlechtern hinaus gehen!“ Dann ergänzt sie: „Lasst uns auch dafür sorgen, dass allein die Frage nach der Schulform heute einfach keine Rolle spielt.“

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

31.12.2022

Medebacher Schüler wagen einen Blick in die Zukunft

Medebach. Im Rahmen der Zukunftswerkstatt stellen Schüler ihre Projekte vor. Ob Hühnerhaltung oder Lärmmessung: Das sind die spannenden Ergebnisse:

„Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten“. So war es bereits vor über 3.000 Jahren auf einer babylonischen Tontafel zu lesen.

Der einstige Verfasser kannte demnach offensichtlich die Zukunftswerkstatt der Sekundarschule Medebach-Winterberg nicht. Seit rund anderthalb Jahren engagieren sich dort die Schülerinnen und Schüler jeden Freitag in klassenübergreifenden Kleingruppen für selbstgewählte Zukunftsprojekte rund um u.a. Umwelt, Nachhaltigkeit, Zukunft, Region oder Natur.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

10.07.2021

„Visions“ -AG macht junge Schülerinnen und Schüler zu Akteuren der lokalen Kultur

Bocholt. Diese Szene stammt aus einem Animationsfilm [..]. Seine Botschaft ist […] unmissverständlich - und leider an immer mehr Orten unseres Planeten traurige Realität. „Ich wünsche mir, dass die Leute ihren Müll nicht einfach irgendwo hinwerfen, sondern ihn richtig entsorgen“, lautet der Kreative Weckruf des 14-jährigen Ole aus Bocholt, der das Drehbuch zum Kurzfilm schrieb. Ole‘s Film ist nicht das einzige Projekt der dies jährigen „Visions“-AG, das eine starke message hat. Auch Schulkamerad Noel hat eine Storyline zu einem Thema verfasst, das ihm am Herzen liegt. „Mir ist es wichtig, Dinge miteinander zu teilen, Mitmenschen zu helfen und ihnen eine zweite Chance zu geben, auch wenn sie zuvor gemein waren“ erklärt der 14- Schüler, der zusammen mit Ole die Israhel-van-Meckenem Realschule in Bocholt besucht. „Ich glaube daran, dass jeder Mensch etwas Gutes an sich hat.“ Ole und Noel sind nur zwei von rund 20 Schülerinnen und Schülern zwischen 14 und 16 Jahren, die in diesem Schuljahr bei der „Visions“-AG des Ensible e.V. teilgenommen haben. Gegründet 2006 in Schmallenberg im Sauerland, engagiert sich der gemeinnützige Verein in der freien Jugendarbeit. […]

mehr lesen...

31.05.2022

»Freestyle NRW«: Junge Fotografen stellen in der Innenstadt aus

Euskirchen. 80 ausgewählte Fotos sind bis derzeit in Schaufenstern der Innenstadt sowie in Schulbuslinien und an Haltestellen zu sehen.

750 Bilder musste die Jury bewerten, um die Auswahl für Ausstellung für die Jugendkunstgalerie »Freestyle NRW« zu treffen. »Euskirchen hat dieses Jahr das erste Mal an dem Projekt teilgenommen und direkt einen neuen Rekord gesetzt«, erzählt die Projektleiterin des Ensible e.V. Dorothea Hudaszek.

Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 20 konnten Bilder auf digitalem Wege einreichen. Zuvor hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich von Experten und Expertinnen im Bereich der Fotografie wichtige Tipps und Tricks abzuholen: So wurden am Emil-Fischer-Gymnasium, der Kaplan-Kellermann-Realschule und der Marienschule insgesamt 12 Workshops mit über 400 Teilnehmenden durchgeführt. Aus dem Pool der eingereichten Bilder wurden 80 Fotos ausgewählt, die kürzlich der Öffentlichkeit im Alten Casino vorgestellt wurden.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

27.05.2023

Eventmanagement in Eigenregie

Jülich. Jülicher Jugendliche feiern ihre Vielfalt; Das Schüler-Festival an der Sekundarschule zeigt stolz alle Nationen ihrer Schule.

Die ganze Welt unter einem Dach: Unter dem Motto „Festival der Farben – alle Nationen in einer Schule“ feierten Schülerinnen und Schüler mit viel kreativer Energie ihre kulturelle Vielfalt. In Eigenregie eines Kurses und mit Unterstützung von Sascha Römer, Leiter des Jugendtreff Roncalli-Haus, Lehrkräften der Schule und dem Projektteam des Ensible e.V. haben Jugendliche der Sekundarschule Jülich ein ganz besonders Festival veranstaltet. „Es war sehr aufregend und hat Spaß gemacht. Obwohl ich mir das vorher nicht zugetraut hätte, war das das eine gute Erfahrung“, erzählt die 15-jährige Melina, die mit ihrer Mitschülerin Emma die Moderation der Veranstaltung übernommen hatte.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

09.03.2023

Schnappschuss oder Kunstwerk – so lernen Jugendliche das Fotografieren

Bad Berleburg. Nicht nur mit der Kamera, sondern auch mit dem Smartphone lassen sich heutzutage messerscharfe Fotos machen. Wer mehr über Tipps, Tricks und Techniken erfahren möchte, der ist beim Fotoworkshop für Jugendliche in Bad Berleburg genau richtig.

Egal ob spontaner Schnappschuss oder kunstvolle Inszenierung – die Welt der Fotografie ist vielschichtig und bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Dabei reicht die Faszination am Festhalten von Momenten in Bildform bereits mehrere Jahrhunderte zurück – das erste „haltbare“ Bild nahm der Franzose Joseph Nicéphore Niépce 1826 auf. Fast neun Stunden soll er für die Aufnahme eine mit Asphalt bestrichene Metallplatte belichtet haben.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

28.03.2022

Stadt Euskirchen startet Foto-Projekt „FreeStyle NRW“ und gibt jungen Menschen eine Plattform

Euskirchen. Mit einem außergewöhnlichen Projekt rund um das Thema der digitalen Fotografie startet die Stadt Euskirchen ein Angebot für Jugendliche im Stadtgebiet. In Kooperation mit dem Verein Ensible e.V ist es das Ziel, mit dem Impulsprojekt „FreeStyle NRW“ eine Ausstellung mit Fotografien junger Menschen aus Euskirchen in die Innenstadt zu bringen, um ihnen eine Plattform zur kreativen Mitgestaltung Ihrer Stadt und Ihrem direkten Umfeld, zu bieten. Deshalb sind alle Jugendlichen im Alter von 13 bis 20 Jahren in der Stadt Euskirchen aufgerufen, sich bis zum 27.04.2022 mit ihren Fotos an dem Projekt zu beteiligen.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

10.12.2022

»Incoolsion« in Olsberg

Olsberg. Sie schrieben Drehbücher, spielten als Schauspielerinnen und Schauspieler ihre selbst erfunden Rollen und präsentierten damit eine Botschaft, die allen Beteiligten am Herzen lag: „Wenn wir uns gegenseitig helfen, dann schaffen wir (fast) alles!“ Und mit dieser Einstellung wurden auch die Drehtage zu ihrem selbsterfundenen Film ein voller Erfolg. Die Film- AG der Schule an der Ruhraue hatte – begleitet durch den Ensible e.V. in seiner Funktion als Stützpunkt für Jugendkultur in NRW – über Monate hinweg gearbeitet und sorgte nun an zwei Tagen im November zusammen mit ihren über 130 Mitschülerinnen und Mitschülern für ein noch nie dagewesenes Highlight in ihrer Schullaufbahn.

mehr lesen...

20.03.2023

Kinder zeigen Haltung: Ausstellungseröffnung „Mensch ist Mensch“

Hallenberg. Ihnen gehört die Welt von morgen – und wie diese aussehen wird, wollen sie nicht dem Zufall überlassen. Eine Ausstellungseröffnung in der Aula der Grundschule Hallenberg präsentierte nun Fotos, die genau diese Forderung unterstreichen: Die Reihe zeigt die Kinder Hallenbergs mit Botschaften in der Hand, die unmissverständlich zu verstehen geben: „Übergeht uns nicht, wir haben etwas zu sagen.“

Das Fotoprojekt ist Teil des durch den Schmallenberger Ensible Verein – Stützpunkt für Jugendkultur in NRW – initiierten Projektes „FreeStyle NRW“.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

05.05.2023

Vom Handy in die Schaufenster der Kommunen: Jugendkunstgalerie stellt Kunstwerke aus

Hochsauerland. Kein Blatt vor dem Mund und die Kameralinse scharf gestellt: Den Mut, den es braucht, klare Worte zu formulieren, eindrückliche Fotografien aufzunehmen und diese dann über die Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ in die Öffentlichkeit zu schicken, bewiesen jetzt junge Menschen aus den sieben „Youth and Arts“-Kommunen Bad Berleburg, Bestwig, Brilon, Hallenberg, Medebach, Olsberg und Winterberg. Initiiert durch den Verein Schmallenberger Ensible und gefördert durch das LWL-Landesjugendamt, unterstützt der Zusammenschluss innovative Jugendkultur und verhilft den Werken junger Menschen zu Sichtbarkeit: Eine Auswahl aus über 600 Fotografien, die im Rahmen der Jugendkunstgalerie eingereicht wurden, schmücken ab sofort die Schaufenster teilnehmender Geschäfte in ihrer ersten Station Medebach.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

10.05.2022

Die Stillen Freunde werden Teil der Jugendkunstgalerie

Olsberg. Ab dem 09.05.2022 können in den Schaufenstern der Innenstadt Olsbergs die Werke junger Nachwuchsfotograf:innen der Stadt und der Region für einen Ausstellungszeitraum von 12 Tagen besichtigt werden. Teil der Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ sind Bilder von den Schüler:innen der Schule an der Ruhraue, die im Rahmen einer Kreativ- AG spielerisch erste Fähigkeiten in der digitalen Fotografie erlernten. Angeleitet durch den Ensible e.V. - Stützpunkt für Jugendkultur in NRW - fotografierten sie lebendig gewordenes Gemüse wie eine Paprika am Telefon oder eine Karotte beim Tischfußballspiel und konnten dabei nicht nur anwenden, was sie im Verlauf der insgesamt sechs Workshops kennengelernt hatten – mit den „Stillen Freunden“ unterstützen die Jugendlichen darüber hinaus den Schmallenberger Verein bei der Entwicklung eines Foto-Projekts für Grundschulen.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

28.06.2023

Jugendliche des Gymnasiums Petrinum nutzen Ausstellung für ihre Botschaft

Was bedeutet Vielfalt in Bildsprache? Jugendliche des Gymnasiums Petrinum nutzen Ausstellung der Jugendkunstgalerie für ihre Botschaft

Brilon. Eine Ausstellung für junge Künstlerinnen und Künstler, die eine Brücke zwischen der Lebenswelt der Jugendlichen und den Erwachsenen baut, gewinnt in Brilon eine weitere Bedeutungsebene: Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Petrinum setzten sich dafür ein, das Sprachrohr für die Repräsentation von Vielfalt zu nutzen. Doch was bedeutet dieser allgegenwärtige Begriff und wie lässt er sich in einer Foto-Galerie einfangen? „Zum einen sind die Bilder sehr unterschiedlich; das ist, was wir unter Vielfalt verstehen. Die Jugendkunstgalerie ist eine schöne Möglichkeit zu zeigen, wie vielfältig unsere Umgebung ist“, erklärt die 15-jährige Greta Schudelski ihren Ansatz.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

02.02.2023

»Es war eine wunderbare Erfahrung«

Euskirchen. Die Jugendkunstgalerie bietet jungen Menschen aus Euskirchen die Chance ihre Fotografien auszustellen.

Wenn junge Leute Fotos machen, dann können sie mit diesem Projekt zu Künstlern werden: Die Jugendkunstgalerie Euskirchen schenkt jungen Menschen aus dem ganzen Stadtgebiet die Möglichkeit, ihre Bilder einzureichen und mit ein bisschen Glück bald schon in den Händen zu halten. „Im vergangenen Jahr haben wir über 80 Kunstwerke von jungen Menschen gedruckt – eines schöner als das andere“, freut sich Bürgermeister Sacha Reichelt über das Projekt. „Wir hoffen an diesen Erfolg anknüpfen zu können und laden alle jungen Menschen unserer Stadt ein, sich mit neuen Fotos einzubringen.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

16.06.2022

Für mehr Zivilcourage in der digitalen Welt

Medebach. Jugendliche der 6. Klasse der Sekundarschule Medebach-Winterberg nahmen am „Social Network Training“ teil.

Über 115 Jugendliche der Jahrgangsstufe 6 der Sekundarschule Medebach-Winterberg nahmen am Projekt „Social Network Training“ teil, das zum wiederholten Male an der Schule stattfand. Denn wer sich heutzutage in der digitalen Welt zurechtfinden möchte, der steht immer wieder vor großen, neuen Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Das Präventions- und Interventionsprojekt des gemeinnützigen Ensible e.V. - offizieller Stützpunkt für Jugendkultur in NRW - richtet den Blick auf gleich mehrere Bereiche: Technisches Grundlagenwissen wird genauso vermittelt wie digitale Handlungsstrategien und soziale Kompetenzen wie Selbstvertrauen, Empathie und Toleranz sowohl im Internet als auch im Klassenraum. Eine wichtige Rolle nimmt dabei das Thema Zivilcourage ein. Wie erkenne ich, wenn jemand Hilfe braucht? Wie bringt man den Mut auf, einzuschreiten? „Ich glaube, dass das unserer Klassengemeinschaft gut getan hat“, beschreibt eine Schülerin den Kurs.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

25.06.2024

Ein Festival für Toleranz und Miteinander

Mit der ersten Ausgabe des „Visions Festival“ will eine Gruppe junger Menschen für Vielfalt werben. Auf Workshops folgt eine bunte Tanzveranstaltung.

Lachende, tanzende und sich mit Holi-Farben bewerfende Schülerinnen und Schüler prägten das „Visions Festival“ am Apfelquadrat des Brückenkopfparks – zu angesagter Musik und Nebel aus der Kanone. „Wir wollen Vorurteile beseitigen, Schulen zusammenbringen und Vielfalt. Und, obwohl wir ganz unterschiedlich sind, in Frieden zusammen feiern“. Das betonten einige Mitglieder der engagierten, insgesamt 14-köpfigen „Jülich AG“, die sich einmal wöchentlich trifft.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

18.10.2022

Brilon: Pflanzaktion im Schulwald

Briloner Schüler pflanzen heute neue Bäume am Poppenberg

Brilon. In Brilon pflanzen Schüler heute Bäume. Die Baumpflanzaktion im Schulwald am Poppenberg ist heute Nachmittag. Mehr als 1000 Bäume werden dort nach und nach in den Boden gesetzt. Heute ging es mit 100 Buchen los. Das Geld kommt aus Spenden u.a. kamen 1000 Euro vom Spanplattenhersteller Egger. Die Schüler des Gymnasiums Petrinum hatten im Juni ein Festival for Future veranstaltet, auch dort wurde Geld für Setzlinge gesammelt.

Auch in Winterberg gibt es einen Schulwald. Dort hat die Sekundarschule Medebach-Winterberg vom Stadtforst ein rund zwei Hektar großes Grundstück in der Nähe des Hesborner Weges bekommen. Es wird auch für außerschulischen Unterricht genutzt.

Hier geht es zum Artikel

16.03.2021

Die Welt der jungen Kultur begegnet sich

Bocholt. Mit dem Jugendkulturprojekt „VISIONS“ hat die Stadt Bocholt gemeinsam mit dem Kinder- und Familienministerium NRW, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe und dem Stützpunkt für Jugendkultur in NRW ein neues Highlight für die jungen Menschen in der Region geschaffen. Zusammen mit jungen Menschen aus Bocholt und aus dem Sauerland ist es mit Hilfe des Projektes gelungen, die aktuellen Erschwerungen erfolgreich zu überwinden und einen interkommunalen Austausch im Sinne zukunftsgerichteter Jugendkultur auf den Weg zu bringen.

mehr lesen...

15.06.2021

„Liebe ist für alle da“: Jugendprojekt zur individuellen Freiheit startet

Winterberg/ Medebach/ Hallenberg. Bürgermeister Michael Beckmann freute sich jetzt gemeinsam mit der 15-jährigen Projektmacherin Kira Birkenhauer über den Beginn eines ganz besonderen Projektes in der Region. Gemeinsam mit ihrer Projektgruppe „OGAY“ hat sie zusammen mit Jugendlichen aus Winterberg, Medebach und Hallenberg insgesamt 34 Banner mit verschiedenen Botschaften vorbereitet, um mit diesen auf ihr Herzensthema aufmerksam zu machen.

mehr lesen...

27.06.2021

Spendenlauf für die Region Hallenberg, Medebach und Winterberg

Hallenberg. Gemeinsam mit Bürgermeister Enrico Eppner wanderten jetzt mehr als zehn Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Medebach-Winterberg eine weitere Etappe ihres selbstorganisierten Spendenlaufs.Denn sie haben mit dem Bürgermeister gewettet, dass sie es schaffen, mit vereinten Kräften innerhalb von zwei Wochen eine Strecke von über 160 Kilometern quer durch die Region zu bewältigen. Damit sie ihrem Ziel ein Stück näherkommen, wurden sie nun von Bürgermeister Eppner sowie von ihrem Schulleiter Uwe Kruse und von Projektleiter Yao Houphouet (Ensible e.V., Stützpunkt für Jugendkultur in NRW) ein Stück auf ihrem interkommunalen Schnadegang, gefördert von der Regionalen Kulturpolitik Sauerland, begleitet.

mehr lesen...

05.10.2021

Zeit zum Fair teilen

Marsberg. Auf der Website des Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V. ist seit dem Wochenende ein neues Highlight zu finden: Ein kunstvoll animierter Visionsfilm, der die Ideen und Gedanken eines jungen Menschen aus Marsberg zum Leben erweckt hat. Stolz und glücklich präsentieren zwei Marsbergerinnen – die 17- jährige Visionärin Ida Menzel gemeinsam mit Filmemacherin Karolin Twiddy – ihr Gemeinschaftswerk. „Ein Mädchen, das umgeben ist von überflüssigen Konsumgütern, wird mit der ihr fremden Lebensrealität eines anderen Mädchens inmitten eines Armutsgebiets konfrontiert und entscheidet sich, dieser Ungerechtigkeit nicht mehr tatenlos zuzusehen“, schildert Ida Menzel die Idee ihres Films. „Mein Wunsch ist, dass wir uns alle wieder mehr daran erinnern, wie viel wir eigentlich haben – und wie wenig wir davon wirklich brauchen“, berichtet die junge Filmemacherin von ihrer Vision.

mehr lesen...

11.11.2019

Mein Europa kann: Zusammenhalten!

Meschede/Brilon. Der Verein Ensible hat mit seiner Initiative „Es spricht: Die schweigende Mehrheit.“ gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung eine innovative Diskussionsreihe geschaffen. Hier der Auftakt am Gymnasium der Stadt Meschede, eine von zwei Modellschulen für das Projekt. „Die Schülerinnen und Schüler sind an Europa interessiert, wollen sich stärker informieren, mitgestalten und mitdiskutieren. Ihnen hierzu eine Plattform zu geben, ist ein toller Ansatz im Projekt.“ Dr. Patrick Sensburg, CDU, Bundestagsabgeordneter für den Hochsauer-landkreis aus Brilon

mehr lesen...

22.09.21

Schmallenberg bewirbt sich erneut für Leader- Programm

Schmallenberg. Die Stadt Schmallenberg möchte sich auch für die nächste Förderperiode von
Leader bewerben. Es laufen aber noch weitere Förderprojekte.
„Kunst und Kultur sind die Klebstoffe für die Gesellschaft“, mit diesen Worten zum ersten
Tagesordnungspunkt des Haupt- und Finanzausschuss, beginnt die Sitzung. Alle Anwesenden
nehmen den Sachstandsbericht zu den Projekten der Regionale 2025 und des Leader-Programms
zur Kenntnis und sind sich einig, dass sich die Stadt Schmallenberg auch für die nächste Leader-
Förderperiode, die von 2023 bis 2027 läuft, bewerben sollte.

mehr lesen...

29.11.2018

Jugendliche präsentieren interkulturelles Theater in Jetzt lesen Brilon

Brilon. Ein Theaterstück von Jugendlichen aus der Region und Geflüchteten wird in Brilon präsentiert. Zum Abschluss gibt`s afghanisches Essen. Eines der ersten „Großes-Kino-Mikroprojekte“ findet am Samstag, 8. Dezember, im Alfred- Delp-Haus in Brilon statt. Um 14.30 Uhr wird hier eine interkulturelle Theateraufführung gezeigt, die von Jugendlichen organisiert ist. Afghanisches Essen und eine Diskussionsrunde zu den im Stück aufgegriffenen Themen runden die Veranstaltung ab.

mehr lesen...

31.01.2019

Jugendliche lernen: Beim Cyber-Mobbing hört der Spaß Jetzt lesen auf

Erndtebrück. Social-Network-Training vermittelt Jugendlichen Hintergrund-Wissen zur virtuellen Welt – aber auch echte Sozialkompetenz. Das Smartphone – ohne geht’s auch bei den Erndtebrücker Realschülern nicht. Doch Vorsicht: Im Umgang mit der Technik lauern gefährliche Fallen. Welche das sind und wie man eben nicht hineintappt, das lernen [54] Sechst- und Siebtklässler der Realschule Erndtebrück jetzt beim Social-Network-Training – das Motto: Fit für die mediale Zukunft.

mehr lesen...

15.02.2019

Ensible macht Schüler in Wittgenstein für Social Network Jetzt lesen fit

Wittgenstein. „Es ist ganz selten der Fall, dass alle Weiterführenden Schulen zusammenkommen, dass eine ganze Region an einem Strang zieht“, sagt Houphouet. Für den aktuellen Präsidenten des Lions Clubs Wittgenstein, Gordon Kämmerling, ist es eines der „größten und wichtigsten Projekte“, die die Löwen unterstützen. Und der Ort dafür hätte kaum passender gewählt werden können: In der Aula des Hotels Alte Schule in Bad Berleburg stellten die Lions gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden des Vereins Ensible e.V., Yao Houphouet, ein Konzept des Social Network Trainings vor, das Kinder und Jugendliche bewusster für den Umgang mit den eigenen Daten, das sie sensibler für Mobbing und stärker im Artikulieren ihrer Wünsche machen soll.

mehr lesen...

23.02.2024

Die Kunstwerke junger Leute aus Euskirchen schlummern auf ihren Smartphones

Junge Leute zeigen digitale Fotos in einer Ausstellung, die bis Ende März an verschiedenen Orten in Euskirchen zu sehen ist.

Zwei Kopfhörer hängen im Baum. Im Hintergrund färbt die Sonne den abendlichen Himmel rot. Die Gedanken tauchen sofort ein in die atmosphärische Stimmung, die Olivia Pedde mit ihrem Smartphone festgehalten hat. „Die Idee für das Foto kam mir ganz spontan, als ich mit einer Freundin unterwegs war“, erinnert sich die 14-Jährige an den Moment der Aufnahme. Die Schülerin gehört zu 134 jungen Menschen aus Euskirchen, die im Rahmen des Projekts „Youth & Arts: Freestyle NRW“ insgesamt 863 digitale Fotos eingereicht hatten.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

03.07.2023

Wie Bad Berleburger Schüler Fotografie zur Kunst machen

Das Projekt Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ findet im Bad Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasium seinen Abschluss. Die Beteiligten ziehen eine positive Bilanz. Was die Fotos für die Zukunft der Stadt bedeuten könnten.

Bad Berleburg. So machen Schülerinnen und Schüler des Bad Berleburger Johannes-Althusius-Gymnasiums ihre Fotografie zur Kunst: Für ihre Beiträge zum Projekt Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ ernteten die Fotografinnen und Fotografen viele staunende Blicke. Denn: Die ebenso un- wie außergewöhnlichen Fotografien schmückten die Schaufenster zahlreicher Geschäfte in der Stadt. Echte Blickfänge.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

28.06.2023

Jugendliche des Gymnasiums Petrinum nutzen Ausstellung für ihre Botschaft

Was bedeutet Vielfalt in Bildsprache? Jugendliche des Gymnasiums Petrinum nutzen Ausstellung der Jugendkunstgalerie für ihre Botschaft

Brilon. Eine Ausstellung für junge Künstlerinnen und Künstler, die eine Brücke zwischen der Lebenswelt der Jugendlichen und den Erwachsenen baut, gewinnt in Brilon eine weitere Bedeutungsebene: Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Petrinum setzten sich dafür ein, das Sprachrohr für die Repräsentation von Vielfalt zu nutzen. Doch was bedeutet dieser allgegenwärtige Begriff und wie lässt er sich in einer Foto-Galerie einfangen? „Zum einen sind die Bilder sehr unterschiedlich; das ist, was wir unter Vielfalt verstehen. Die Jugendkunstgalerie ist eine schöne Möglichkeit zu zeigen, wie vielfältig unsere Umgebung ist“, erklärt die 15-jährige Greta Schudelski ihren Ansatz.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

30.01.2023

3,1 Millionen für innovative Ideen

Kreis Warendorf. Viel Geld vom Land gibt es jetzt wieder für innovative Ideen. Das Interesse am Leader-Projekt ist groß, wie bei der Auftaktveranstaltung in Everswinkel deutlich wurde.

Jetzt können neue innovative Ideen aus dem Kreis Warendorf aus einem aufgestockten EU-Programm gefördert werden: Bei einem Treffen in der Festhalle Everswinkel stellte Pia Weischer als Regionalmanagerin von 9Plus im Kreis Warendorf das Programm „Leader“ vor. Eingeladen zur Beteiligung waren private wie öffentliche Projektträger aus den Kommunen Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Everswinkel, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst und Warendorf.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

15.05.2024

Kulturpioniere setzen neue Impulse

Seit etlichen Monaten ist Bewegung in die Jugendkulturszene der Stadt Jülich gekommen.

Rund 15 junge Kulturpioniere haben sich auf den Weg gemacht, um in Jülich neue kulturelle Impulse zu setzen. „Die Treffen von unserer Festival AG machen uns riesigen Spaß“, freuen sich Johanna, Kimbangu und Juri über das neue Jugendprojekt in ihrer Stadt. „Obwohl wir alle von unterschiedlichen Schulen kommen, verstehen wir uns richtig gut. Wir sind inzwischen echte Freunde geworden“, sind sich die drei über den bisherigen Projektverlauf einig. Unterstützt werden sie dabei von Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs und durch eine Förderung des Jugendministeriums NRW.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

25.06.2024

Ein Festival für Toleranz und Miteinander

Mit der ersten Ausgabe des „Visions Festival“ will eine Gruppe junger Menschen für Vielfalt werben. Auf Workshops folgt eine bunte Tanzveranstaltung.

Lachende, tanzende und sich mit Holi-Farben bewerfende Schülerinnen und Schüler prägten das „Visions Festival“ am Apfelquadrat des Brückenkopfparks – zu angesagter Musik und Nebel aus der Kanone. „Wir wollen Vorurteile beseitigen, Schulen zusammenbringen und Vielfalt. Und, obwohl wir ganz unterschiedlich sind, in Frieden zusammen feiern“. Das betonten einige Mitglieder der engagierten, insgesamt 14-köpfigen „Jülich AG“, die sich einmal wöchentlich trifft.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

05.10.2023

Winterberg: viele Ideen von Jugendlichen

In Winterberg haben Jugendliche die Chance, Ideen einzubringen, auf Missstände hinzuweisen und die eigene Stadt mitzugestalten. „Machbar“ war er Titel einer Veranstaltung, zu der die Stadt Winterberg eingeladen hatte. Rund 70 Jugendliche haben ihre Ideen, Wünsche und Belange für ein attraktives Jugendangebot in Winterberg eingebracht. In Kleingruppen haben die Jugendlichen in 90 Minuten Projekte für ein junges Winterberg entwickelt. Hier wurden sie von Fachfrauen- und Fachmännern, vom Jugendamt, vom Sozialwerk Sauerland, ensible.e.V., dem Stadtmarketingverein, den Sozialarbeiterinnen der städtischen Schulen und der Stadt Winterberg, begleitet. Die einzelnen Ideen wurde einer Jury, bestehend aus Bürgermeister Michael Beckmann, Eddy Gopp von der Offenen Tür Winterberg und Moritz Schäfer, Jungunternehmer und Musiker, aus Winterberg vorgestellt und bewertet. Herausgekommen sind kurzfristige und langfristige Ideen für die Weiterentwicklung Winterbergs.

mehr lesen...

Hier geht es zum Artikel

22.09.21

Schmallenberg bewirbt sich erneut für Leader- Programm

Schmallenberg. Die Stadt Schmallenberg möchte sich auch für die nächste Förderperiode von
Leader bewerben. Es laufen aber noch weitere Förderprojekte.
„Kunst und Kultur sind die Klebstoffe für die Gesellschaft“, mit diesen Worten zum ersten
Tagesordnungspunkt des Haupt- und Finanzausschuss, beginnt die Sitzung. Alle Anwesenden
nehmen den Sachstandsbericht zu den Projekten der Regionale 2025 und des Leader-Programms
zur Kenntnis und sind sich einig, dass sich die Stadt Schmallenberg auch für die nächste Leader-
Förderperiode, die von 2023 bis 2027 läuft, bewerben sollte.

mehr lesen...

scroll up